Kinderhypnose

   

Die Themen/Symptome/Krankheiten von Kindern unterscheiden sich meist nur wenig von denen der Erwachsenen. Das reicht von Allergien über Unverträglichkeiten, Schmerzzustände bis hin zu Stimmungsschwankungen oder Verhaltensauffälligkeiten.

Dazu kommt bei Kindern dann noch der Bereich „Schule“ mit all seinen Herausforderungen, denen sich unsere Kinder heutzutage stellen müssen. Hier geht es in meiner Praxis häufig um Lernblockaden, Prüfungsängste, „Bauchschmerzen“, Mobbing oder Stress.

Leiden Kinder leidet meist auch die Familie. Das Problem nimmt immer mehr Raum ein, fordert Aufmerksamkeit und führt dadurch häufig zu zusätzlichen Belastungen innerhalb des Familiensystems.

Ein großes Problem in den herkömmlichen Therapien ist dabei, dass Kinder häufig nicht über ihr Problem sprechen wollen oder können. Entweder haben sie keine Lust (oder kein Vertrauen zum/zur Therapeuten/in) oder sie wissen gar nicht so recht, was sie auf die Fragen der Therapeuten eigentlich antworten sollen. Damit rückt der mögliche Behandlungserfolg in weite Ferne.

In der Hypnosetherapie ist das anders. Hier muss ihr Kind nicht zwangsläufig über das Problem sprechen. Die Hypnose bietet die Möglichkeit ein Thema zu bearbeiten, ohne dass das Kind etwas dazu sagen muss – weder vor noch während der Sitzung.

Dies bedeutet für viele Kinder eine große Erleichterung.

Zudem finden die Kinder in der Hypnose ihre eigene Lösung für ihr Problem. Und wenn sie dann merken, dass ihre Lösung auch funktioniert steigert das zum einen das Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen enorm und entlastet damit auch die Familie, da das Problem nicht mehr besteht.

 

 

Teilnehmer: HP, HPP, HPA, HPPA (Voraussetzung zur Teilnahme ist eine abgeschlossene Hypnoseausbildung)

Jetzt Termin buchen

Machen Sie mit mir ein Termin aus um mehr zu erfahren.

Die hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern unterscheidet sich teilweise erheblich von der Arbeit mit Erwachsenen. In dieser Fortbildung lernst Du die grundlegenden Unterschiede in der Vorgehensweise sowie kindgerechte Techniken zur Bearbeitung der Probleme. Die Fortbildung ist auf zwei Tage aufgeteilt.

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Hypnose-Ausbildung!

1. Tag – Kinder von 7 – 11 Jahre

  • Allgemeine Unterschiede in der Vorgehensweise
  • Vorgespräch mit der Familie / Herausarbeiten des Problems
  • Elman-Induktion – abgekürzt und angepasst
  • Alternative Induktionen
  • Blitzhypnose mit Kindern
  • Safe-Place für Kinder
  • Regression
  • Ideomotorische Arbeit mit Kindern
  • Kinotechnik
  • Arbeit mit dem Systembrett

Kinder von 4 – 6 Jahren

  • Unterschiede in der Vorgehensweise bei den Kleinen
  • Wachhypnose
  • Kuscheltierarbeit
  • Wir gehen in den Zauberwald
  • Fernsehen
  • Suggestive Arbeit
  • Stellvertreterhypnose

 

 

Teilnehmer: HP, HPP, HPA, HPPA (Voraussetzung zur Teilnahme ist eine abgeschlossene Hypnoseausbildung)

Jetzt Termin buchen

Machen Sie mit mir ein Termin aus um mehr zu erfahren.